Ganz kurz reingeschaut: "Wolf Creek"

Wolf Creek kam gestern auf 13th Street. Ich hatte ihn im Kino verpasst und aus den damaligen Kritiken als intelligenten Horror-Killer-Roadmovie in Erinnerung.

Tatsache ist: Der Film ist überbewertet. Für die handwerklich perfekte Machart geben ich immerhin sechs von 10 IMDB-Sternen.

Aber der Film schafft es nicht, die gezeigte Gewalt irgendwie in einen Kontext einzuordnen – und wenn es nur der kulturhistorische Kontext anderer B-Movies wäre, wie das zum Beispiel Jeepers Creepers fabelhaft gelingt.

Spannend: ja. Gut gemacht: ja. Vorhersehbar: so ziemlich. Wichtig: nein.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s