Gefühlte Pünktlichkeit

Irgendwie komisch:

Die Pünktlichkeit bei der Deutschen Bahn lässt laut einer Auswertung der Stiftung Warentest zu wünschen übrig. Vor allem im Fernverkehr sei „das Ausmaß der Verspätungen besorgniserregend“, teilte die Stiftung mit.

Bei einer Überprüfung im vergangenen Herbst hatten demnach gut ein Drittel der Fernzüge vier oder mehr Minuten Verspätung.

Mein gefühlter Eindruck der Pünktlichkeit der Bahn ist viel besser. Vielleicht liegt das auch daran, dass mich Verspätungen von zehn Minuten im Fernverkkehr in der Regel nicht interessieren. Wenn man zwei oder drei Stunden oder sogar mehr unterwegs ist, dann kommt es nicht auf zehn Minuten an.

Beim Fliegen dagegen habe ich viel mehr das Gefühl regelmäßiger Verspätungen. Nicht nur bei den Billigfliegern, wo man mit Verspätungen ja quasi kalkulieren kann, sondern auch bei der Lufthansa, die mich in meinen letzten beiden Versuchen jeweils entweder auf Hin- oder Rückflug mit Verspätungen im Bereich einiger Dutzend Minuten beförderte.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s