You give Karaoke a bad name

Wer braucht Online-Karaoke-Plattformen?

Es macht einfach keinen Spaß, fremden Leuten dabei zuzusehen, wie sie schlecht in die Kamera singen. Es macht dagegen höllischen Spaß, mit anderen Menschen, die man am besten noch persönlich kennt, Lieder zu singen. Es sind Plattformen wie mikestar.com, die Karaoke seinen schlechten Ruf einbringen.

Auf meinen Karaokeparties im Büro hat noch jeder gesungen, der nicht vor dem dritten Bier den Absprung geschafft hat. Und zwar mit Ansagen. Karaoke muss man halt machen, nicht sehen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s