In your face!

Natürlich, alles Absicht, alles schlüssig: Der umstrittene Regisseur Laurent Chétouane inszeniert am Kölner Schauspiel. Chétouane antwortet:

Es geht nicht um anstrengend oder nicht. Es geht um relevant oder nicht, eine relevante Arbeit kann anstrengend sein. Wenn man nicht mal akzeptiert, dass eine Arbeit anstrengend ist, dann sind die Zeiten schlimm.

Da wird plötzlich die Zuschauerposition gebrochen. Du kommst zu uns zu einer Aufführung, du hast gezahlt, aber du hast dir nur ein Recht gekauft, dabei zuzuschauen, was wir machen. Du hast dir nicht das Recht gekauft zu kriegen, was du sowieso schon weißt. Wenn Theater das nicht mehr ertragen kann, dann ist es tief gesunken.

Wort ab!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s