Und ewig grüßt das Meldeamt

Die lassen sich auch echt immer was Neues einfallen, die auf dem Amt.

Ich wohne seit 12 Jahren wieder in Köln. Ich habe mich hier angemeldet, umgemeldet und habe mir von Kölner Behörden einen Personalausweis, einen Reisepass und einen internationalen Führerschein ausstellen lassen.

Heute wollte ich einen neuen Personalausweis beantragen; der alte ist abgelaufen. Und nach was fragt die Dame mich? Nach meiner Geburtsurkunde… Als würde ich nicht existieren, wenn ich nicht meine Geburt nachweisen kann, nachdem mir Kölner Behörden schon 12 Jahre lang diverseste und offiziellste Dokumente ausgestellt haben.

Begründung: Ich hätte die Urkunde noch nie vorgezeigt. Kann sein. Früher sei das ja noch gegangen, aber heutzutage seien die Vorschriften schärfer, da müsse die Geburtsurkunde wenigstens einmal vorgelegen haben.

Ich meine: Mein Kölner Perso war ja auch nicht mein erster, ebensowenig mein Kölner Pass. Mein Perso hat ein Bild, meine Geburtsurkunde nicht. Aber wenn du die nicht vorlegen kannst, dann bezweifeln die, dass es dich gibt, oder wenigstens dass du so heißt, wie es seit Jahrzehnten in deinen offiziellen Ausweisen steht. Und gleichzeitig tragen sie als Adresse in deinen Perso ein, was auch immer du ihnen sagst.

P.S.: Wenigstens einen vorläufigen Personalausweis habe ich bekommen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s