Ein Vorbild für die Kinder

Um an Wochenendmorgen meine Brötchen zu holen, muss ich einmal die Straße queren, auf der sonntags wenig Verkehr ist, was die Ampelschaltungen aber nicht etwa mit einer zugunsten der Fußgänger veränderten Schaltung berücksichtigen.

Normalerweise ist das kein Problem, zumal der Kölner roten Ampelnn eh keine besondere Beachtung schenkt. Wenn aber auf der anderen Seite der Straße ein Vater mit seiner etwa 6-jährigen Tochter brav auf grün wartet, dann bin natürlich auch ich Vorbild und stelle mich vor die rote Ampel, obwohl recht und vor allem links auf hunderte von Metern kein Auto zu sehen ist.

Wir warten.

Warten.

Warten.

Und dann greift der Vater in die Tasche, zieht eine Kippe aus Schachtel und steckt sie sich an. Ich hätte einfach auf die andere Seite gehen und das Kind demonstrativ auf die Straße schubsen sollen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s