Wenn Schmutz zu Hygiene wird

Maybrit Illner debattierte in ihrer Talk-Show über die Spitzelaffäre der Telekom, obwohl sie mit Telekom-Chef Obermann liiert ist.

Und was meint ihr Intendant Nikolaus Brender dazu?

In der Öffentlichkeit ging es um die Frage, ob Maybrit Illner ein Gespräch über die Telekom führen kann oder nicht. Sie hatte letztlich keine andere Chance.

Wie wär’s mit: Nicht moderieren?

Natürlich wäre der leichtere Weg gewesen, sich zu drücken, das Thema Telekom einfach wegzulassen. Dieser Weg hätte aber auch eine große Debatte nach sich gezogen: über Grenzen, über das, was Maybrit Illner noch moderieren kann. Nein, ich wollte unbedingt das Thema aus demokratiehygienischen Gründen im ZDF-Programm haben.

Bewährte Taktik: Eine grobe Fehlentscheidung zur Mutprobe zu stilisieren. Hätte die ARD damals auch machen sollen, als Heribert Faßbender mit einer Stimme ein Länderspiel kommentierte, die vor Erkältung kaum noch zu hören war: Aus medizinhygienischen Gründen sollte Faßbender im Programm bleibe. Hinterher wäre sonst doch nur eine Diskussion darüber aufgekommen, ob erkältete Journalisten kommentieren können oder nicht.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s