Back to normal

2002, als wir das WM-Finale verloren, riss sich Oliver Kahn ein Band im Finger.

1992, als wir das EM-Finale verloren, bestimmten wir immerhin das Spiel, auch wenn wir nie eine Siegchance hatten.

1986, als wir das WM-Finale verloren, machten wir aus einem 0-2 erst noch mal ein 2-2.

1982, als wir das WM-Finale verloren, vermieden es die Italiener peinlich genau, sich von Toni Schumacher die Zähne auschlagen zu lassen.

1976, als wir das EM-Finale verloren, gelang dem Gegner der Sieg erst im Elfmeterschießen.

1966 wurden wir betrogen.

Gestern haben wir einfach nur verloren. Schlecht gespielt, keine Chance gehabt, kein Tor geschossen, und verloren. Wie sollen die anderen jemals wieder Angst vor uns haben, wenn wir jetzt einfach verlieren können? Und wie sollen wir jemals wieder siegen, wenn die anderen keine Angst vor uns haben?

Bei der nächsten WM spielen wir wahrscheinlich brillanten Fußball, scheiden im Viertelfinale unglücklich aus und die Spaß-Fans mit den Fähnchen auf der Wange tanzen lustig durch die Straßen.

Ich fürchte, aus diesem Alptraum werde ich frühestens 2010 aufwachen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s