Wenn der Papst den Islam empfiehlt

Wie kommt Wolfgang Clement eigentlich darauf, dass in einer Partei Meinungsfreiheit herrschen müsse? Eine Partei ist schließlich ein Gesinnungsverein. Und wenn einer sich öffentlich gegen diese Gesinnung äußert, dann ist es nur logisch, dass der Verein sich überlegt, ob er ihn noch dabeihaben möchte.

Ob Clements Parteiausschluss gerechtfertigt ist oder nicht, weiß ich nicht letztlich; das ist ja auch eine Frage von Statuten. Aber das Argument der Meinungsfreiheit ins Feld zu führen, zeigt nur, dass man nicht verstanden hat, wer Roß und wer Reiter ist.

Oder wie Uli Hoeneß immer sagt: Kein Spieler ist wichtiger als der FC Bayern.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s