Fortuna-Presseschau

Nach dem Spiel am Sonntag sind sich alle einig: Ein gerechtes Unentschieden, vielversprechende Ansätze, ein okayes aber nicht mitreißendes Spiel.

Entschleunigung im Fortuna-Spiel
„Wer gesehen hat, wie wir in der Anfangsphase losgelegt haben, wird sich gedacht haben, die laufen wir platt“, erinnerte Fortuna-Trainer Matthias Mink an die ersten Minuten, in denen die Kölner Ball und Gegner fast nach Belieben laufen ließen. Doch plötzlich war Schluss. „Aus irgendeinem Grund haben wir aufgehört Fußball zu spielen“, sagte Mink verdutzt.

Die Homepage der Fortuna bleibt gewohnt fair und bestätigt übrigens meine Schätzung der Zuschauerzahl: 2.000 sollen’s gewesen sein.

Mit zehn Mann 1:1 gegen Düsseldorf
Die Kölner hätten auch zur Pause zurück liegen können, doch ein Schuss von Raimund Schmitz prallte gegen den Pfosten (30.). Unmittelbar vor der Pause sah Innenverteidiger Andreas Moog nach zwei gelbwürdigen Fouls innerhalb von fünf Minuten zu Recht die Gelb-Rote Karte. Glücklicherweise ist Moog aber nicht für das kommende Auswärtsspiel bei Alemannia Aachen II gesperrt. Gelb-Rote Karten ziehen erst ab der Regionalliga eine Sperre von einem Spiel nach sich.

Fortunas Medienpartner Spox berichtet ebenfalls, wenn auch bislang noch nicht mit dem aus der letzten Saison gewohnten Video.

Köln startet mit Remis in die neue Saison
Mit einer taktischen Umstellung auf eine Dreierabwehrkette startete die Fortuna in die 2. Halbzeit. Michael Henseler verstärkte die Awehr, Fabian Höffgen unterstützte Marco Stasiulewski im Angriff. In der zweiten Halbzeit kämpften die Spieler um jeden Ball und überzeugten in kämpferischen Hinsicht. Torchancen blieben hingegen Mangelware.

Auf der Homepage von F95 führt der Teaser zum Spiel („Das Auftaktspiel zur neuen NRW-Liga führte die Zwote in den Süden der verbotenen Stadt auf der anderen Rheinseite“) zu einer alte News zum Spiel gegen ETB SW Essen. Was will man erwarten? hat man es inzwischen geschafft, den Teaser mit dem richtigen Artikel zu verlinken. In dem reißt Autor „RR“, wie unten korrekt angemerkt wird, die Fresse ganz schön weit auf. Erst haben wir böse Worte zu deren Spielern gesagt, und sie dann auch noch ganz gemein gezwungen, in Überzahl das Ergebnis zu halten…:

In der zweiten Halbzeit dominierten die Zwote weitgehend das Spielgeschehen, konnten aber ihre Überzahl und einige gute Chancen nicht in einen weiteren Torerfolg umsetzen. Die Gastgeber setzten massiv auf die Verteidigung des Spielstandes, blieben aber trotzdem durch gelegentliche Konter gefährlich. Dadurch waren die Flingeraner im letzten Spielabschnitt gezwungen, sich ebenfalls auf die Sicherung des Ergebnisses zu konzentrieren.

Auf der 1Live-Homepage (unten der YouTube-Rip) berichtet der aus Funk und Fernsehen bekannte Arnd Zeigler im Bild über seine Aufnahme als DFC-Mitglied und seinen Besuch im Stadion am Sonntag.

Und last not least gibt es einen kenntnisreichen Spielbericht im neuen Fortuna-Blog von DFC-Mitglied 472.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s