Ein Satz zu viel

Ordentlich pfeifen kann er nicht, und eine vernünftige Entschuldigung bekommt er auch nicht hin, Schiedsrichter Lutz Wagner:

„Man ärgert sich, weil man seinen Job ja so gut wie möglich machen will. Beim Abseitstor haben wir einen Fehler gemacht. Ich könnte jetzt sagen, es ist die Schuld meines Assistenten an der Linie. Aber ich bin der Chef vom Team, also übernehme ich die Verantwortung“, sagte Wagner.

Ein Satz weniger, und die Sache wäre in Ordnung gewesen. Sogar eine gewisse Grandezza hätte Wagner bewiesen, wenn er sich einfach entschuldigt hätte. So ist es einfach nur maximal schäbig: dem Assi die Schuld in die Schuhe schieben und selbst die Anerkennung für die Verantwortungsübernahme einheimsen wollen.

Minus mal minus gibt plus. Umgekehrt stimmt’s aber manchmal auch.

P.S.: Siehe zu dem Thema auch die heutige SZ mit einem Artikel über die Hintergründe von Schiedsrichteransetzungen im allgemeinen und von Lutz Wagner für das Ruhrderby im besonderen. Quintessenz: „Ein paar Wochen Luft“. Wegen diverser, DFB-interner Verfahrensregelen Regeln für Schiedsrichteransetzungen kamen die sieben besten Schiedsrichter Deutschlands nicht zum Zug. Außerdem habe man Wagner für seine langjährige Treue (Bundesliga-Schiri seit 94, nie international aufgestiegen) mit einem Spitzenspiel belohnen wollen.

P.P.S.: Auch schön das Zitat von Lutz Wagner, der das Derby noch vor der Zeit abpfiff, warum er nicht habe nachspielen lassen: „Nach meiner Uhr habe ich eine Minute länger spielen lassen.“ Wie jetzt? So schlecht kann eine Uhr kaum gehen. Peinlich ist die Aussage vor allem, weil, wie dogfood vorrechnet, vier Tore (davon zwei Elfer), zwei gelbe und zwei rote Karten und vier Spielerwechsel mit Sicherheit mehr Anlass zum Nachspielen geben als eine lächerliche Minute, die dann noch der Uhr zum Opfer fällt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s