Niersbach und Stenger abgewatscht

Ach nee: DJV und VDS äußern ihre Unterstützung für Jens Weinreich in dessen Streit mit Theo Zwanziger. Extrem bemerkenswert an dieser gemeinsamen Stellungnahme sind zwei Tatsachen:

  1. Jens Weinreich ist seit fast drei Jahren nicht mehr Mitglied des VDS, sondern im Streit von diesem Verband geschieden.
  2. Wolfgang Niersbach und Harald Stenger sind sehr wohl Mitglieder des VDS…

Wir wollen mal festhalten: Die Causa Zwanziger ./. Weinreich liegt so offensichtlich, dass der VDS lieber ein Ex-Mitglied unterstützt, das mit ihm nichts mehr zu tun haben wollte, als zwei seiner seiner prominentesten und einflussreichsten Mitglieder. Respekt!

Advertisements

3 Gedanken zu “Niersbach und Stenger abgewatscht

  1. dogfood schreibt:

    Ich fand die Erklärung von DJV und VDS eher schwach (keine ausdrückliche Solidarität mit Weinreich, sondern an beide Seiten appeliert), was aber widerum den Vorteil hat, dass der DJV damit Vermittler spielen könnte — wenn er denn wollen würde.

    Bemerkenswert an der Erklärung ist, dass VDS-Chef Erich Laaser binnen eines Tages zurückrudern musste. Von „Ist eine Privatfehde“ (Aussage gegenüber Kölner Stadt Anzeiger am Dienstag) nun zur Erklärung.

    Die Führungsetage des VDS ist nicht gut auf Jens Weinreich zu sprechen. Siehe das konkurrierende „Sportnetzwerk“, siehe die pampigen Antworten die es damals von VDS-Seite in dieser Sache gab.

    So wie die VDS-Führung zu diesem ganzen Internet-Zeug steht, wird die Solidarität gegenüber Jens Weinreich alles andere als solide sein. Es gab im Frühjahr ein so unsägliches Editorial von Laaser, dass sich SpOn-Sportchef Gerlach genötigt sah, eine längere Replik in der Verbandszeitschrift zu verfassen.

    Mit diesem Hintergrund vermute ich eher dass der DJV den VDS zu dieser Erklärung schleifen musste und mein „Respekt“ vor der Erklärung ist etwas schaumgebremst.

  2. Hi dogfood, das kann ich alles unterschreiben, bis auf zwei Punkte:

    1. Ich kann keinen Apell an beide Seiten erkennen. Schon die Überschrift appelliert expressis verbis nur an den DFB („VDS und DJV appellieren an DFB“). Man könnte insgesamt natürlich vielleicht ein bisschen mehr Parteilichkeit und schärfere Formulierungen erwarten. Aber irgendeinen Appell an Weinreich finde ich im Text nicht.

    2. Genau wegen all der von dir genannten Gründe und Aspekte stelle ich mir vor, wie lang der Schatten war, über den der VDS und Erich Laaser springen mussten, um Jens Weinreich zu unterstützen.

  3. dogfood schreibt:

    Man kann natürlich schon über das Timing diskutieren, denn schließlich hat der Konflikt seinen Ursprung im August und die letzte Eskalationsstufe wurde am letzten Freitag beschritten. DJV und VDS ringen sich erst nach fünf Tagen zu einer Erklärung durch. Hmmm.

    „Es gehe nicht an, dass der Sportjournalist Weinreich öffentlich so angeprangert werde, betonten DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken und der Präsident des Verbands Deutscher Sportjournalisten, Erich Laaser. Es sei an der Zeit, die Schärfe aus der Auseinandersetzung zu nehmen. “

    Der Schlüsselsatz: „Es sei an der Zeit, die Schärfe aus der Auseinandersetzung zu nehmen.“

    Hoppla: da die eindeutige Schuldzuweisung (Weinreich wurde vom DFB angeprangert), dort aber plötzlich das neutrale „ES sei an der Zeit, die Schärfe aus der AUSEINANDERSETZUNG zu nehmen“ ohne das explizit Bezug auf eine Partei genommen wurde. Das ist m.E. überraschend zweigleisig, überraschend diplomatisch formuliert. Richtiger Schulterschluß mit Jens Weinreich liest sich anders. (Wie gesagt: kein Vorwurf, nur eine Feststellung)

    Re: Schatten
    So wie ich in den letzten 1-2 Jahren als Beobachter ganz weit am Rande Erich Laaser & den VDS mitbekommen habe … und so explizit wie sich Laaser am Montag/Dienstag noch geäußert hat… da kann ich mich nur wiederholen: die Wende kam nicht freiwillig. Insofern ist Laaser mehr über seinen Schatten geschubst worden als gesprungen — egal ob vom DJV oder randalierenden VDS-Kollegen — und eben dies schränkt meinen Respekt zumindest vor Laaser doch stark ein.

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s