Jetzt auch SpOn zu Zwanziger ./. Weinreich

Nach über einer Woche meldet sich jetzt endlich auch Spiegel online mit einem Artikel in Sachen Zwanziger ./. Weinreich zu Wort. Für den interessierten Blogger oder Blogleser steht da zwar wenig Neues, es handelt sich mehr um eine Metartikel, der beschreibt, wie der DFB die Macht der Blogs unterschätzt hat.

Aber für die Stellungnahme von Theo Zwanziger hat es sich dann doch noch gelohnt, bis ganz zum Ende des Artikels durchzuhalten:

Auf die Frage, warum in der Pressemitteilung zum Fall die Gerichtsentscheidungen unterschlagen wurden, antwortete Zwanziger dem SPIEGEL:

„Herr Weinreich macht ja auch alles öffentlich. Er hat in den Blogs die vermeintlichen Siege groß gefeiert. Es wird immer von Pressefreiheit geredet, aber gilt für den DFB keine Meinungsfreiheit? Die Presseerklärung hat Herrn Weinreichs Angriffe deutlich zurückgewiesen. Warum ist er jetzt so empfindlich?“

Perfider und ekliger geht’s kaum noch. Lächerlicher aber natürlich auch nicht mehr. Als größter Einzelsportverband der Welt einem freien Journalisten zwei einstweilige Verfügungsverfahren wegen eienr Meinungsäußerung in einem Blogkommentar anzuhängen, nach zwei Niederlagen dann eine in Teilen unwahre und Tatsachen unterschlagende Pressemeldung an einen Verteiler höchst einflussreicher Empfänger zu senden, all das voll zurück zu bekommen – und sich dann über die Empfindlichkeit von Weinreich öffentlich zu beklagen? Geht’s noch?

Die haben wirklich jeden Sinn für die Wirklichkeit verloren. Glücklicherweise aber auch dafür, wie sie sich in der Öffentlichkeit gut darstellen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s