Mein außerirdischer Nachbar

Wie kommuniziert man noch mal mit Außerirdischen, die Kontakt aufnehmen? Verschiedene Hollywood-Filme demonstrieren, wie das geht: Da man ja nicht weiß, was der Außerirdische genau meint und wie seine Sprache geht, sendet man ihm erst einmal genau das Signal zurück, das man von ihm empfangen hat. Das geht zwar mal gut und mal nicht, aber letztlich scheint es die einzige Möglichkeit zu sein. Ich komme auf diesen Punkt zurück, bleibt ein paar Absätze lang bei mir.

Normalerweise stehe ich gegen 07:30 Uhr auf, wenigstens klingelt da der Wecker das erste Mal. Ich bin auf diese Zeit inzwischen biorhythmisch ziemlich genau kalibriert. Vor einigen Monaten jedoch scheint irgendwo um mich herum ein neuer Nachbar eingezogen zu sein. Ich habe, alle Raumrichtungen berücksichtigt, mindestens fünf Nachbarwohnungen, davon eine im Nachbarhaus. Zwei Nachbarn sind seit langer Zeit unverändert und vertrauenswürdig, die anderen drei stehen unter schrecklichem Verdacht.

Denn obwohl die Wände in meinem Haus eigentlich recht dick sind und ich von den Nachbarn meist erfreulich wenig höre, werde ich regelmäßig gegen 07:00 Uhr geweckt. Ich bin dann schon im Halbschlaf, warte unterbewusst auf den Wecker, bin aber eben noch nicht so richtig wach. Mein neuer Nachbar jedoch, so vermute ich: duscht dann – und zwar am Ende kalt. Dieses Kaltduschen begleitet er, indem er Luft durch die Lippen bläst und dabei ein sehr lautes und hohes Geräusch macht, in etwa so (oder in Zeitlupe so). Wie man sich eben das Geräusch vorstellt, das ein demonstrativ frierender Mensch macht.

Das ganze nervt tierisch, aber willst du machen? Einen Zettel in den Flur hängen, bei dem man noch nicht mal so genau wüsste, wie man das Geräusch bezeichnen soll? Und das mit dem Kaltduschen ist ja nur eine Vermutung. Abgesehen davon, dass man sich mit so einem Aushang im Zweifel selbst lächerlich machen würde. Und schließlich könnte der nervige Nachbar auch im Nachbarhaus wohnen und den Aushang gar nicht mitbekommen, was mir sogar das wahrscheinlichste scheint, auch wenn die Ortung angesichts der grundsätzlich ordentlichen Lärmdämmung schwierig ist. Nachbarschaftsfeste, wo man das Thema mal unauffällig anschneiden könnte, gibt’s nicht

Also war ich dazu verdammt, mich zu ärgern – bis gestern Abend! Ich bereitete mich gerade mental auf DSDS vor, ließ den Wein atmen, und es war so gegen 19:30 Uhr, als ich von nebenan das erwähnte Geräusch hörte, offensichtlich während der dortigen Saturday-Night-Vorbereitungen. Blitzartig liefen vor meinem geistigen Auge die erwähnten Hollywood-Lehren zur Kontaktaufnahme ab – und ich lärmte einfach mit demselben Geräusch zurück, so laut meine Lungen konnten, um sicher zu gehen: mehrfach. So albern ich mir in dem Moment vorkam, so verzweifelt und entschlossen war ich doch auch, meine vielleicht einmalige Chance zu nutzen.

Ich meine, von nebenan einen Moment überraschter Ruhe gehört zu haben, anschließend ein gedämpftes Lachen. Morgen, gegen 07:00 Uhr, werde ich wissen, ob mein außerirdischer Nachbar die Botschaft verstanden hat.

Advertisements

8 Gedanken zu “Mein außerirdischer Nachbar

  1. Bin mir nicht sicher, ob ich das heute morgen geträumt habe oder nicht. Jedenfalls war ich vor dem Wecker wach und vermute, dass wieder gebibbert wurde. Ich werde aber noch verlässlichere Ereignisse posten, sobald sie geschehen.

  2. Leider kein Erfolg. Heute morgen, noch vor 7 Uhr, ich hatte wegen eines aufziehenden Schnupfens ohnehin schlecht geschlafen, wurde nebenan wieder lautstark gebibbert. Ich bin verzweifelt.

  3. vincent schreibt:

    vielleicht eine art quittierung Deiner antwort? oder ein code? ist Dir irgend etwas aufgefallen? vielleicht, wenn Du das schnaufen aufnimmst und in zehnfacher geschwindigkeit abspielst?

  4. Gute Idee. Vielleicht werden auch immer nur Primzahlen gebibbert, und die Tonhöhe könnte bei 2305 Hz liegen. Das ist ja das Problem mit den Außerirdischen: Wenn man das wesentliche an ihrem Code nicht erkennt, kann es schnell zu groben kulturellen Missverständnissen kommen.

  5. Hier die Lösung: schreibt:

    Prima Ansatz, jetzt ausbauen zur Geräuschbeseitigung!

    Dein eigenes Bibber-Schnauben aufnehmen.
    Warte bis 6.35 Uhr des folgenden Morgens.
    Volume-Rad der Stereoanlage eine halbe Runde aufdrehen.
    Geräusch abspielen.

  6. Habe gerade versucht, meine zweite Chance zu nutzen. Da ich krank zuhause im Bett liege, musste ich mitbekommen, wie gegen 11:30 Uhr wieder mal gebibbert wurde. (Hat man nebenan Urlaub?) Habe sofort wieder zurückgebibbert (gefolgt von einem Hustenanfall) und dieses Mal auch lautstark geschimpft. Rund eine halbe Minute später bibberte ich noch mal zurück, in der Hoffnung, die Botschaft deutlicher zu machen.

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s