Danke für nichts

Mein Firmenhandy ist ein Nokia E61i. Mit dem eingebauten Symbian-Mailclient rufe ich über IMAP von unserem Firmenserver Mails ab und versende auch. Alles läuft seit über einem Jahr problemlos.

Am Mittwoch, ich war in Hamburg unterwegs, wollte das Gerät auf einmal keine Mails mehr abschicken. Da unsere SysAds wegen eines Spam-Tsunamis gerade an den Servern rumgefummelt hatten, kontaktierte ich erst die: Nö, hier läuft wieder alles wie früher, keine Probleme. Ich am nächsten Tag persönlich hin, kurz mal gecheckt: Beim Senden kommt erst gar kein Request am Server an, also wurde die Ursache irgendwo bei Vodafone vermutet.

Ich kontaktierte also gestern unsere Firmen-Zentrale, die den Kontakt zu Vodafone haben: Ja, Vodafone habe Netzwerkprobleme gehabt, die seien inzwischen aber alle wieder behoben. Ich teste: Jetzt ging nicht mal mehr Empfang.

Heute morgen dann twittert ein Kollege, der ebenfalls ein E61i besitzt, dass er auch Synchronisierungsprobleme habe. Telefoniert, irgendwann rausgefunden, dass er zwar eigentlich die Kalendersync via Bluetooth meinte, aber Mail auch problematisch sei.

Ich also in der Zentrale angerufen und um Abhilfe gebeten. Die rufen die Vodafone-Hotline an, verbinden mich, die Support-Dame verbindet mich sehr schnell mit einem Technik-Support-Fritzen, der meint: Er könne mir da auch nicht helfen, bei Vodafone sei alles in Ordnung, es müsse am Mailserver oder der Handykonfiguration liegen, auch wenn die seit einem Jahr unverändert war.

Ich also noch mal unsere SysAds kontaktiert: Nee, also ehrlich, da ist alles in Ordnung, muss Vodafone sein. Ob’s denn über andere Netze funktioniere?

Ich also mit dem G1 den Firmenmailaccount als IMAP-Konto konfiguriert, und tatsächlich: Senden funktionierte! (Dass es beim Empfang laufende Verbindungsfehler gab, war da schon fast egal.) Das Nokia wollte übe Vodafone aber immer noch keine Mails senden.

Ich also runter zur Systemadministration, um noch mal wirklich alle Einstellungen des Geräts durchzugehen. Ich setze mich neben unseren Usersupport-SysAd, packe das Gerät aus, gehe zu den im Postausgang hängenden Mails, die ich über die letzten zwei Tage mindestens ein Dutzend Mal versucht habe, zu senden, drücke auf Senden – und das Gerät sendet. Als wäre nie was gewesen.

Ich so, nachdem ich einen irren Lachkrampf überwunden hatte: „Danke. Für nichts.“ (Hier bitte einen zwinkernden Real-Life-Smiley mitdenken.)

Mal ehrlich: Da hat doch garantiert irgendeiner der Support- und SysAd-Menschen nach einem Telefonat mit mir, in dem alle Probleme abgestritten wurden, doch noch mal nachgeguckt, irgendein Problem gefunden, still und heimlich den Schalter umgelegt, und jetzt tun alle so, als wäre nie was gewesen. Ich habe an meinem Nokia jedenfalls in den ganzen zwei Tagen kein bisschen rumkonfiguriert. Seltsam? Aber so steht es geschrieben…

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s