Ein 6:0-Unentschieden

Natürlich, formal ist das ein Unentschieden zwischen Jens Weinreich und dem DFB:

In den laufenden Rechtsstreitigkeiten zwischen Herrn Dr. Theo Zwanziger und dem Deutschen Fußball-Bund e.V. (DFB) und Herrn Jens Weinreich haben sich die Parteien gütlich geeinigt. Damit wird ein Schlussstrich unter diese Angelegenheiten gezogen.

Aber ich sehe das Ergebnis nicht so pessimistisch wie Stefan Niggemeier:

Ich verstehe sehr gut, dass Jens sich auf diesen Vergleich eingelassen hat. Aber er bedeutet aus meiner Sicht, dass der DFB, der sowohl juristisch als auch publizistisch in dieser Auseinandersetzung bislang der klare Verlierer war, nun als Sieger vom Platz geht. Dass der Verband nicht einmal dazu gebracht werden konnte, eine Gegendarstellung gegen seine verleumderische Pressemitteilung über Weinreich abzudrucken, spricht Bände.

Natürlich kann man sich ärgern, dass einer (gerichtlich festgestellt) Unwahrheiten in die Welt setzt und die dann nicht einmal widerrufen muss, nur weil er Ausdauer und Geld hat. Aber ich denke, es findet sich außerhalb des DFBs kein einziger Beobachter der Angelegenheit, vielleicht nicht einmal innerhalb des DFBs, der nicht genau wüsste, wie es zu beurteilen ist, wenn jemand beim Stand von 0:6 Gerichtsbeschlüssen gegen ihn die Hand reicht und ein Remis anbietet.

Der DFB hat sich bis auf die Knochen blamiert, es gab keinen mir bekannten Zeitungsartikel, in dem für den DFB Partei ergriffen wurde, Theo Zwanziger eine Rücktrittsdrohung zurückziehen müssen, und der Name Jens Weinreich steht nun noch mehr als früher für integren, unkorrumpierbaren Journalismus. Dass Weinreich bei Sportverbänden nicht gut gelitten ist, liegt in der Natur seines Recherchegebiets, war vorher so und wird nachher so bleiben.

Ich finde, mit dem Ergebnis kann man gut leben, auch wenn der vollständige Triumph ausgeblieben ist.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s