Deine Freunde, meine Freunde

Kürzlich musste ich ja feststellen, wie fürchterlich unterrepräsentiert ich in dieser Stadt bin: Keiner der OB-Kandidaten stimmt mit mir in mehr als 21% einer Liste von Aussagen überein, die der Stadtanzeiger zusammen gestellt hatte.

Vielleicht ist das aber doch anders: DEINE FREUNDE könnten auch meine Freunde sein. „Deine Freunde“ sind eine Art organisierte Bürgerbewegung. Und nicht nur, weil ich Thor Zimmermann, der für Ehrenfeld und auch auf Listenplatz 1 der Freunde steht, als Kunde und Nachbar von einem kurzen Plausch kenne, sondern auch weil sich die „Freunde“ exakt um die Themen kümmern, die auch mir in Köln am wichtigsten sind: Klüngel (…not), Kultur und Lebensqualität, könnte ich mir durchaus vorstellen, mein Kreuzchen am nächsten Sonntag bei ihnen zu machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Deine Freunde, meine Freunde

  1. nik schreibt:

    Da ist es fast schade, nicht in Köln zu wohnen. Die Seite der Freunde und deren Themen finde ich sehr anprechend. Kann es sein, dass seit neuestem die neuen Parteien wie Pilze aus dem Boden schießen? Oder bekommen die Neugründungen durch das Internet einfach eine ganz andere Qualität?

  2. Ich glaube beides. Zum einen entstehen tatsächlich mehr neue Parteien. Und zum anderen hätten die früher mit der Maschine getippte und von Matrize abgezogene Zettel verteilt, weil die kein Geld haben. Heute kann man auch ohne (viel) Geld ein gutes Design, einen guten Sound, ein vernünftiges Video und eben eine weltweite Präsenz erstellen.

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s