Objects of my Home: Schlüsselanhänger

Wenn eine Idee so gut ist, dann darf man sie auch klauen, ohne dass sie abnutzt, sag ich mal. Nicky hat drüben in ihrem sehr schönen, halbwegs neuen Blog vor kurzem eine Rubrik aufgemacht: Corners of my home. Darin beschreibt sie die Ecken des wirklich tollen, alten Hauses, in dem sie mit ihrer Familie wohnt, immer illustriert mit netten Fotos.

Ich wohne nicht in einem so tollen Haus, habe dafür aber ein schönes neues Makro-Objektiv. Und wenn man einen Hammer hat, dann sieht eben alles wie ein Nagel aus – ob es Zahnbürsten, Balkonpflanzen oder eben Schlüsselanhänger sind. In loser Folge will ich in der Serie „Objects of my Home“ Gegenstände aus meiner Wohnung vorstellen, illustriert mit Makro-Aufnahmen und mit einer kurzen Geschichte oder Lobeshymne auf das jeweilige Objekt.

Der erste offizielle Beitrag dieser Reihe beschäftigt sich also, zwei Tage nach dem Halbfinaleinzug des großen FCB, mit meinem Schlüsselanhänger. Genau genommen: Mit meinem Alltagsschlüsselanhänger. Tatsächlich sporte ich nämlich zwei verschiedene Schlüsselbunde: Eins mit dem (ziemlich fetten) Büroschlüssel für Werktage, und eins ohne für’s Wochenende. Am Wochenendbund hängt eine Häkelwurst, die meine jüngste Schwester in Kinderjahren mal gebastelt hat.

Meinen Büroschlüsselbund dagegen, den ich entsprechend häufiger in der Tasche habe, schmücken zwei schöne Anhänger, beide Geschenke.

Schlüsselbund

Den Tintin-Anhänger bekam ich vor einigen Jahren von meiner besten Freundin K. geschenkt, ich meine: als ein kleines Geburtstagsgeschenk. Er ist eines der letzten Stücke in einer Serie selbstverstärkender Geschenke: K. hat sich irgendwann begonnen, davon zu überzeugen, dass ich Tim und Struppi ganz toll finde. Tatsächlich habe ich als Jugendlicher mal alle Comics in der Bücherei gelesen, aber wer hat das nicht? Ich finde Tim und Struppi sehr schön, aber ich bin kein gnadenloser Fan. K. aber überzeugt sich selbst mit jedem Tim-und-Struppi-Geschenk mehr davon, dass ich das doch bin. Schließlich hat sie mir schon so viele Tim-und-Struppi-Devotionalien geschenkt, dass ich ja wohl Fan sein muss.

Bei diesem Schlüsselanhänger allerdings könnte man wirklich kritiklos werden. Ein toller, in pastelligen Farben gehaltener Anhänger an einer vergleichsweise zierlichen Kette. Als einziger Anhänger an einem Schlüsselbund würde er nicht genügen, als zusätzliche Zierde aber ist er wunderschön.

Schlüsselbund

Schlüsselbund

Die Krönung aber ist natürlich der ziemlich neue, mir von meiner Freundin geschenkte FC-Bayern-Anhänger mit Flaschenöffner.

Schlüsselbund

Ich studiere den FCB-Fanartikelkatalog wirklich regelmäßig, und ich finde (bis auf Trikots), kaum mal etwas Brauchbares. Es gibt praktisch keine coolen Artikel, meist prangt das Bayern-Logo viel zu fett und massig auf irgendeinem Käppi.

Bei diesem Schlüsselanhänger aber ist alles anders: Das harmonische Zusammenspiel von mattsilbernem Material mit dem nicht zu großen, geprägten Logo, dazu die geschickt mit dem Flaschenöffner ausbalancierten Meisterschaftssterne. Ein Werk, auf das der Designer zu Recht stolz sein darf!

Doch was das Geschenk noch wertvoller macht, das ist die Tatsache, dass die Schenkerin weit davon entfernt ist, Bayern-Fan zu sein. Genau genommen sitze ich gerade neben ihr auf ihrer Couch – und nur wenige Meter von einem lebensgroßen Wayne-Rooney-Poster entfernt.  (Nach Mittwoch kein Thema mehr. Bayern-Fans sind tolerant gegenüber Viertelfinalisten.)

Schlüsselbund

Schlüsselbund

So sind am Ende mein Schlüsselbund und ich sehr glücklich miteinander, paaren sich in ihm doch Formschönheit mit praktischem und emotionalem Wert. Eine perfekte Kombination!

Advertisements

4 Gedanken zu “Objects of my Home: Schlüsselanhänger

  1. nik schreibt:

    Freut mich, dass es dir gefällt. :) Ach, Makro-Objekte sind so super. Meinst du nicht, dass man bei einer Zahnbürste mit Makro-Objektiv eher unvorteilhaft winzige Essensreste ablichten würde? Bin trotzdem sehr gespannt auf deine Fotos. Liebe Grüße, Nicky

  2. v.j. schreibt:

    liebster surfguard,
    ich freue mich sehr, dass du trotz deiner liebe zu fcb einen ausgeprägten sinn für schöne dinge hast und den design-schlüsselanhänger nicht nur schätzt, sondern ihm außerdem auch noch die sonderrolle des zweiten „object of your home“ einräumst. danke!
    deine,
    v.j.
    ps: rooney bleibt hängen!

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s