Die zum Schwert greifen

Zu dem Video, in dem der gefangene Gaddafi und seine Behandlung durch seine Häscher gezeigt wird, das allgemeine Chaos, die Allahu-Akbar-Rufe, das Ziehen und Zerren an dem erkennbar wehrlosen und verletzten Gaddafi, habe ich im Netz verschiedentlich Kommentare gelesen, dass diese Behandlung viehisch und selbst eines Tyrannen unwürdig sei, dass die Rebellen die Chance vergeben hätten, ihm den Prozess zu machen, und dass man ganz allgemein sehe. dass Lybien auf dem Niveau primitiver Barbarei stehe.

Manches von dem ist richtig. Aber eins sollte man auch bedenken: Es ist vor allem die religiös und politisch verbrämte Gewaltherrschaft von Gaddafi und anderen arabischen Despoten, die bis heute dafür sorgt, dass die von ihnen beherrschten Völker von Idealen des Humanismus ferngehalten werden. Kurz: Wer seine Macht auf Funamentalismus und Grausamkeit gründet, der darf sich nicht wundern, wenn er am Ende gelyncht wird.

Natürlich wäre es ritterlicher und politisch wünschenswerter gewesen, Gaddafi in ein Krankenhaus zu bringen und ihm in einiger Zeit den Prozess zu machen. (Und ich hätte, hypothetisch vor die Wahl gestellt, natürlich diese Alternative gewählt.) Aber was man in den Videos seiner Festnahme sieht, ist ein weiteres Symptom des Problems Gaddafi, ein weiterer Beleg dafür, dass seine Tyrannei beendet werden musste, und nicht etwa ein Beleg dafür, dass Araber schlechtere Menschen sind, die Gaddafi irgendwie verdient hätten.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s