Wie es aussieht, wenn sich der FC Bayern 2012/13 schwer tut

Von großen Teilen der Medienlandschaft wird der FC Bayern als der etwas glückliche Gewinner des gestrigen Spiel gegen die SG Eintracht Frankfurt dargestellt. Bayern habe müde gewirkt, sich schwer getan, nicht geglänzt. Im Gegensatz dazu habe die Eintracht mutig und frech gespielt, die Partie zeitweise im Griff gehabt und die Ausrufezeichen gesetzt.

Wie stellt sich das in der Statistik dar?

  • Gewonnene Zweikämpfe: 52,7 % Bayern
  • angekommene Pässe: 424 Bayern, 237 Eintracht.
  • Ballkontakte: 58,7 % Bayern.
  • Torschüsse: 20 Bayern, 13 Eintracht.

Mann, da scheinen die Bayern ja aber wirklich so gerade noch einmal davon gekommen zu sein. Nicht.

Auch, wenn ich mich an die Großchancen erinnere: Robben, der ihn am langen Pfosten reinmachen muss, Ribéry mit seiner gerade noch gehaltenen Volleyabnahme, dann auch nach der mit hoher Präzision herausgespielten Führung der Kopfball von Ribéry und der Flachschuss von Kroos, nach der Pause die Tausendprozentige von Robben.

Ja, auch die Eintracht hatte zwei gute Kopfballchancen, von denen eine an die Latte ging, eine lächerlich vergeben wurde. Aber unterm Strich war die Eintracht ein Gegner, der sich nicht kampflos ergab, jedoch verdient verlor. Ein Tor für Frankfurt wäre verdient gewesen, eins mehr für die Bayern auch.

Am Ende war das für mich einer der befriedigendsten Siege der letzten Jahre, denn er zeigte, dass Bayern diese Saison in der Lage ist, auch mal samstags, nach einem (wenn auch nicht sehr fordernden) CL-Spieltag am Mittwoch, mit ökonomischen Mitteln gegen einen Gegner zu gewinnen, der fußballerisch gut ist und nicht schon freiwillig die Kehle anbietet.

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s