Ohne Elfer?

Gerade läuft auf Phoenix noch mal das WM-Finale von 1990, Deutschland-Argentinien, mit Originalkommentar. Ganz vergessen, dass Gert Rubenbauer nach dem nicht gegebenen Elfer nach dem Foul an Augenthaler sagte:

Ich wage den kessen Spruch: Deutschland wird auch ohne Elfmeter Weltmeister.

Nicht ganz, aber was singen wir da: Scheißegal, scheißegal, scheißega-hal!

Wir sind nur ein Karnevalsverein, Karnevalsverein, Karnevalsverein

Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf unseren Artikel vom 10. Mai des vergangenen Jahres: Warum der 1. FC Köln Fahrstuhlmannschaft bleiben wird, sowie auf die aktuelle Ausgabe der 11Freunde. Was ich vor einem Jahr schrieb, wird dort auf vollen 16, schön gestalteten und geschriebenen Seiten breiter dargestellt:

Overath enwickelte einen Vierjahresplan: Aufstieg, Klassenerhalt, Mittelfeld, vorne angreifen. Dass er dafür über kein Konzept verfügte […] geriet spätestens auf der außerordentlichen Jahreshauptversammlung, die ihn im Juni 2004 auch formell zum Präsidenten machte, zur Marginalie.

Immerhin zeigt Arena auch alle Zweitligaspiele live, so dass demnächst auch meine Sonntagnachmittage wieder mit Sinn gefüllt sind.

DEG-KEC

Gott, hab ich lange nicht mehr Eishockey geguckt. Ich frag mich die ganze Zeit, seit wann ein Zwei-Linien-Pass nicht mehr abgepfiffen wird. Anscheinend seit 1998…

Dafür ist aber schon ein Nachfolger für Oliver Kahn gefunden: DEG-Manager Lance Nethery wurde nach dem Spiel im Premiere-Interview gefragt, was er gedacht habe, als Trainer Don Jackson 6 Minuten vor Schluss beim Stand von 1-2 und Überzahl für die DEG den Torwart vom Eis nahm. Antwort: „Der Mann hat große Eier.“ Darauf der Reporter (wenn auch zwei Sätze von Nethery später): „Wir nehmen Sie beim Wort.“ Großer Sport.